Lichtfarbe

Im Zuge der Energieeffizienz
spielt die Auswahl der Lichtfarbe
eine tragende Rolle

Viele Menschen empfinden warmweiße Lichtquellen mit einem Gelbstich als angenehm im Vergleich zu kaltweißen Lichtquellen mit einem Blaustich. Warmweiße LEDs sind jedoch aufgrund ihrer Leuchtstoffbeschichtung ineffizienter als kaltweiße. Für die Objekterkennung ist auch die Farbwiedergabe ein wichtiges Kriterium.

Doch wie hoch sollte sie sein? Je höher die Anforderungen an die Farbwiedergabe, desto ineffizienter werden die LED´s. Die Leuchten der Firma Swarco auf dem hinteren Abschnitt des Rundwegs sind mit vier verschiedenen LED Typen mit unterschiedlichen Lichtfarben und Farbwiedergabenindizes ausgestattet und lassen sich separat schalten und dimmen. Auf diese Weise können die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen LEDs sichtbar gemacht werden. Zusätzlich sind zwei Module vorhanden, die mit einer speziellen Optik zur Blendungsbegrenzung bestückt sind.

story-image

Zur Veranschaulichung dieser Themen sind in diesem Abschnitt des LED-Laufstegs mit eintreten der Dunkelheit folgende Lichtszenen zu sehen:

Optimale Lichtverteilung und Beleuchtungsniveau einer:

  • Hauptverkehrsstraße mit warmweißer Lichtfarbe und Blendungsbegrenzung
  • Hauptverkehrsstraße mit neutralweißer Lichtfarbe und Blendungsbegrenzung
  • Hauptverkehrsstraße mit neutralweißer Lichtfarbe
  • Hauptverkehrsstraße mit kaltweißer Lichtfarbe

Folgende Parameter bilden
diese Lichtszenen ab

01.
Warmweiße Lichtfarbe
und Blendungsbegrenzung

Beleuchtungsstärke: 10 lx
Lichtfarbe: 3000 K
Farbwiedergabe: CRI > 85

02.
Warmweiße Lichtfarbe
und Blendungsbegrenzung

Beleuchtungsstärke: 10 lx
Lichtfarbe: 4000 K
Farbwiedergabe: CRI > 75

03.
Neutralweiße Lichtfarbe

Beleuchtungsstärke: 10 lx
Lichtfarbe: 4000 K
Farbwiedergabe: CRI > 75

04.
Kaltweiße Lichtfarbe

Beleuchtungsstärke: 12 lx
Lichtfarbe: 5700 K
Farbwiedergabe: CRI > 75