Die zahlreichen Unterstützer und Förderer machen den LEDLaufsteg erst möglich! Wir bedanken uns bei allen Freunden, die den LEDLaufsteg begleiten und ihre Unterstützung zugesagt haben:

  • Wertvoll: Das Projekt wurde im Rahmen des Umweltentlastungsprogramms II (UEP II) vom Land Berlin (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt) gefördert und durch die Europäische Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung – EFRE) kofinanziert (Projekt-Nr.: 11437UEPII/2). Vielen Dank an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und den Projektträger B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH. Den Abschlussbericht des Forschungsprojektes finden Sie unter Veröffentlichungen auf unserer Presseseite.
  • International: Die UNESCO hat die Schirmherrschaft für den LEDLaufsteg übernommen.
  • Stark: Mit den Leuchtenherstellern Trilux, Schréder, Swarco, Thorn, WE-EF, OSRAM und Selux haben wir starke Partner an unserer Seite.
  • Zentral: Vossloh-Schwabe stellt die zentrale Steuerung des LEDLaufstegs zur Verfügung.
  • Überzeugt: Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) ist ebenfalls begeistert vom LEDLaufsteg und hat ihre Unterstützung zugesagt.
  • Gestärkt: Von Vattenfall hat uns ein Letter of intent erreicht, der dem LEDLaufsteg Unterstützung zusichert.
  • Effizient: Seit Juni 2015 wird MBG Solutions auf dem LEDLaufsteg Spannungsregler installieren, die die Effizienz der Anlage weiter steigern.
  • Wissenschaftlich: Mit Unterstützung der Bundesministerien für Bildung und Forschung, Wirtschaft und Energie sowie Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz , EFRE und der Europäischen Union können am LEDLaufsteg neue effiziente Konzepte für die Straßenbeleuchtung entwickelt werden.

Initiatoren

Partner

Förderer

Das erste Forschungsprojekt „Erstellung eines LED-Demonstrators (LED-Laufsteg) auf dem Gelände des Deutschen Technikmuseums Berlin“ wurde im Rahmen des Umweltentlastungsprogramms II (UEP II) vom Land Berlin (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt) gefördert und durch die Europäische Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung – EFRE) kofinanziert. Es stand unter der Schirmherrschaft der UNESCO, die das Jahr 2015 zum „Jahr des Lichts“ ausgerufen hatte.
Den Abschlussbericht des Ende 2015 abgeschlossenen Forschungsprojektes zur Errichtung des LEDLaufstegs finden Sie unter „Veröffentlichungen“ auf unserer Presseseite.

Weitere Bundesministerien und Initiativen fördern derzeit 4 weitere Forschungsprojekte am LEDLaufsteg:

Neues Forschungsprojekt „Entwicklung adaptiver und kontrastoptimierter Straßenbeleuchtungskonzepte für Berlin“

Förderprojekt „Licht-LAB-Laufsteg“

Forschungsprojekt „Steigerung der Energieeffizienz in der Straßenbeleuchtung (…)“

Forschungsprojekt „Entwicklung adaptiver Leuchten mit multivariabler Lichtverteilung (…)“